Racereport zur Runde 3 des Bergamont Downhillcups 2012. 1


„Wide open“ beschreibt es wohl am treffendsten.
Man merkt, dass sich die Serie dem Finale nähert und die Fahrer den  „Gashahn“ immer weiter drehen.
Bestes Wetter und ein Stark besetztes Fahrerfeld sollten für einen perfekten Rennsonntag sorgen.

Auch die Jüngsten kämpften auf einem wirklich hohen Niveau um die Platzierungen.
Nerven und Material haben dieses Mal mit gespielt, Jakob Neubauer (Unterholz e.V) schaffte mit einer Zeit von 43,912s souverän den Sieg und baut seine Meisterschaftsführung somit weiter aus.
Adrian Moldenhauer sicherte sich den zweiten Rang mit 46,926s und Robin Schlüter landete mit einer Zeit von 48,796s auf Platz drei.

Bei den Damen rückt die „perfekte“ Saison für Sarah Gerlach (Hassemer Racing Team) immer näher, ein erneuter Sieg mit 42,386s hat ihren Vorsprung um 45 Punkte ausgebaut.
Patricia Rupp schoss nur knapp an ihrem ersten Sieg vorbei, mit 42,880s verpasst sie Haarsscharf ihren ersten Cuptriumph.
Dahinter wie immer hoch motiviert Anja Funke (DHB) mit 47,657s.

Die Hardtails wurden wie erwartet von Christian Engel (Dirtforce e.V.) mit 38,734s dominiert, Christian war nicht in Bestform aber dennoch ungefährdet.
Dicht dahinter mit einem sehr schnellen Lauf Tom Kunkel (DHB) 38,932s.
Rang drei geht an Jürgen Loitz (Unterholz e.V) überraschend wechselte er mitten in der Saison von den Fullys zu den Hardtails, nun gut, der Move wurde zumindest mit einem dritten Platz belohnt.

Fullys: Oliver Maag (Unterholz e.V.) meldet sich überaus erfolgreich zurück mit einer Topzeit von 37,569s unterbot er alles und dominierte den gesamten Renntag. Auf Rang zwei ein neues Gesicht im Cup, Kevin Wolter aus Malente. Kevin hat sich sichtlich wohl auf dem Teterower Track gefühlt und riss die Zielmarke bei sehr guten 38,101s. Hochverdienter zweiter Platz. Peer Gumin (DHB) bisher gesamt Führender, biss sich an diesen beiden Leistung die Zähne aus, bei ihm reichte es „nur“ für Rang drei. Die Cupführung hält Peer allerdings weiterhin mit 57 Punkten Vorsprung.

Sehr geil und unbedingt erwähnenswert die Spontane Freakshow der Berliner! Die Jungs haben super die Zeit der Rennauswertung überbrückt und die Zuschauer klasse unterhalten!

Bedauerlich ist, dass für einen unserer Topfahrer und Unterholzkopf 😉 Gunnar Dettmann, die Saison vorzeitig beendet ist. Gunnar hat sich am Samstag mit einem üblen Abflug leider aus der Saison 2012 verabschiedet. Wir wünschen dir gute Genesung und erwarten dich 2013 wieder hart am Start! Stay strong!!!

Das Finale in Neubrandenburg verspricht viel Spannung! Bisher ist noch kein Meistertitel sicher, die Fahrer werden ums Meisterschaftspodium alles geben müssen. Die Saison hat gezeigt das viele schnelle Racer am Start sind und die Tabelle zeigt, dass jeder Punkt zählt! Also nicht verpassen und am 16.09. zum Finale nach Neubrandenburg!

Da lassen wir es dann noch mal richtig krachen!!!

Die Zeiten >>>

Zum Meisterschaftsstand >>>

Vielen Dank an unsere Sponsoren und Partner: Zweirad Hassemer, Bergamont, Baumaschinen Mertins, Boostbastards.com, Outlet Fleesensee, Waterbike Team Uni Rostock, Restaurant uns Hüsung, espiat.com, Dirtforce e.V..

Danke für die Fotos an facebook.com/daniel.fabianben


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Racereport zur Runde 3 des Bergamont Downhillcups 2012.